Info-Brief im November 2017

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

drei- bis viermal im Schuljahr erhalten Sie und erhaltet ihr Informationen aus dem Schulleben über diesen Info-Brief. Doch es lohnt sich, ab und zu auf unserer Homepage vorbeizuschauen. Wer dies schon regelmäßig tut, wird in den nächsten Wochen zumindest eine kleine Überraschung erleben ... Mehr möchte ich nicht verraten - einfach dort vorbeischauen!

Ich wünsche Ihnen und euch eine schöne Adventszeit!

Ihr /euer Schulleiter H. Petersen

 

 

Menschen

Fünf neue 5. Klassen sind Anfang September am Gymnasium Bornbrook gestartet. Wir heißen sie und auch alle anderen neuen Schülerinnen und Schüler und selbstverständlich ihre Eltern herzlich willkommen!

Zu den Neuen gehören auch zwei Internationale Vorbereitungsklassen mit dem Ziel des ersten Schulabschlusses. Sie werden seit September für die nächsten zwei Schuljahre am Gymnasium Bornbrook beschult, bevor es dann in die Abschlussprüfungen geht. Mit dem Beginn des neuen Schuljahres sind etliche Schülerinnen und Schüler und viele Eltern angetreten, um ein Ehrenamt in der Schule zu übernehmen. Dies zeigte sich auf der ersten jährlichen Schülerratssitzung und auf der Elternvollversammlung. Sie alle bringen sich in besonderer Weise in eine gut funktionierende Schulgemeinschaft ein - vielen Dank dafür!

 

Entwicklung

Nach der zweijährigen Erprobungsphase hat die Lehrerkonferenz im Sommer die Zusammenarbeit der Lehrkräfte in Jahrgangsteams ausgewertet und die Fortsetzung beschlossen. Für jeden Jahrgang gibt es Teamsprecher/innen, die für die Koordination aller Jahrgangsteams verantwortlich sind. Jedes Jahrgangsteam kommt 4x im Jahr zusammen, um pädagogische Absprachen zu treffen. Alle Lehrkräfte sind beteiligt.

In der Unterrichtsentwicklung liegt der Schwerpunkt in den kommenden zwei Jahren in der Erprobung von gemeinsam festgelegten Kriterien für die Bewertung der Leistungen im laufenden Unterricht. Diese Kriterien und weitere Hinweise zu dem Entwicklungsprozess sind jetzt auf unserer Homepage einzusehen.

Neue Vorgaben gibt es für die Berufs- und Studien-orientierung an Hamburger Oberstufen. Für unsere Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe bedeuten diese Vorgaben, dass auf Basis der Berufs-orientierungswoche eine Fach-arbeit angefertigt werden muss, die bewertet wird und in die Note für das Fach Seminar einfließt.  

Mitglieder aller drei Gremien beteiligen sich im Ganztagsausschuss an der Entwicklung des Raumkonzepts „Guter Ganztag“. Da sich unsere Schule in der laufenden Sanierung befindet, ergeben sich Möglichkeiten für Veränderungen. Um von einer an anderen Schulen gelungenen Praxis zu lernen, haben sich deshalb Mitglieder des Ganztagsausschusses im September in dem Mensabetrieb eines anderen Hamburger Gymnasiums umgeschaut. Denn schon in dem zweiten Bauabschnitt werden wesentliche Flächen des Ganztagsbetriebs unserer Schule saniert: Es entsteht ein neuer Mensabereich und die Pausenhalle mit einer Veranstaltungsbühne nimmt allmählich Form an. 

Über all diese und weitere Entwicklungen, über die Standpunkte und Meinungen tauschen wir uns seit einiger Zeit an dem  runden Tisch“ aus – eine Initiative des Schülerrates für mehr Beteiligung und Information. Wann es wieder soweit ist, wird auf der kommenden Schulkonferenz festgelegt; der Termin wird ab 22.11.17 auf der Homepage zu finden sein. 

 

Rundschau

Kaum hat das Schuljahr richtig Fahrt aufgenommen, laufen auch schon die Vorbereitungen für die Anmeldewoche der neuen Fünftklässler. Unser Präsentationstag findet am Sonnabend, den 2. Dezember, von 11-14 Uhr statt. Für diese Veranstaltung, vor allem aber für unsere Adventskonzerte haben viele unserer Musikensembles bereits ihre Probefahrten hinter sich gebracht. Wir freuen uns auf die Adventskonzerte kurz vor den Weihnachtsferien!

 Mit vielen neuen Eindrücken sind unserer Schülerinnen und Schüler der Klassen 6, 8 und 12 von ihren Klassenreisen bzw. von ihrer Profilfahrt zurückgekehrt. In der Reise- und Projektwoche vor den Herbstferien haben währenddessen die anderen Klassenstufen an verschiedenen Projekten (Klassengemeinschaft, Medien, Berufs- u. Studienorientierung, Profilthemen) gearbeitet. Insbesondere die Berufsbörse in Kl. 10, bei der Eltern unserer Schule ihren Beruf vorstellen, war wieder ein toller Erfolg – vielen Dank an unsere Koordinatorin Frau Hanke, an den Elternrat und Frau Petersik und natürlich an die Eltern, die ihren Beruf vorgestellt haben! 

Die Lernentwicklungsgespräche Ende Januar werden in diesem Schuljahr – anders als bisher – an zwei Tagen stattfinden, um die Abläufe zu entzerren. Bereits am Mittwoch, 31.1.18, einen Tag vor dem offiziellen Zeugnisausgabetag, erhalten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 eine Kopie des Zeugnisses. Am Mittwoch-nachmittag beginnen bereits die ersten Lernentwicklungsgespräche, am Donnerstag werden dann ganztägig Lernentwicklungsgespräche geführt – dieser Tag ist unterrichtsfrei. Die Eltern werden gebeten, die Kopie des Zeugnisses zu den Lernentwicklungs-gesprächen mitzubringen und gegen das Original einzutauschen. Der Freitag (2.2.18) ist ein regulärer Ferientag in Hamburg.

Der Schulverein freut sich über die neuen Mitglieder insbesondere aus den neuen 5. Klassen. Mit allen Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klassen und mit ihren Eltern veranstaltet der Schulverein im Februar einen großen Spieleabend: Es wird Bingo gespielt – der Erlös kommt der Schulgemeinschaft zugute.

Info Brief im Juli 2017

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

bald ist es geschafft. Das Schuljahr geht zu Ende. Ich möchte mich bei den vielen engagierten Schülerinnen und Schülern, Eltern und Kolleginnen und Kollegen und bei den Mitarbeiterinnen im Schulbüro, in der Schulbibliothek und in der Hausmeisterei herzlich für die gute Zusammenarbeit im Schuljahr 2016/17 bedanken.

Ich wünsche allen schöne, erholsame Ferien!

Viele Grüße

H. Petersen

 

Extra-Termin-Info: Schuljahreswechsel

Der letzte Schultag vor den Sommerferien ist Mittwoch, 19.07.2017. Vormittags finden in der Pausenhalle die Ehrungen sowie die Verabschiedung der IVK-Schülerinnen und Schüler statt, anschließend ist die Zeugnisausgabe in den Klassen mit der Klassenleitung. Schulschluss ist an diesem Tag nach der 4. Schulstunde, die Betreuung findet gleich im Anschluss bis 16 Uhr statt.

 

Für den ersten Schultag nach den Sommerferien hier die Übersicht:

Der erste Schultag nach den Sommerferien ist Donnerstag, 31.08.2017:

 

Stunde

Kl. 6-10

S 1

S 3

1

Klassenleitung

Vollversammlung mit Tut. + Abteilungsleitung: Bühne Bornbrook

Tutorenstunde in den Tut.-Gruppen (Raum: s. Aushang); Tut.-Grp von SML: am RLW

2

Klassenleitung

Tutorenstunde

Tutorenstunde in den Tut.-Gruppen; Tut.-Grp. von SML: am RLW

Ab 3. Std. einschl. Nachmittagsunterricht

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

7. Std.: Vollversammlung

Ab dem ersten Schultag werden die zur Betreuung angemeldeten Kinder bis 16 Uhr betreut. Die Einschulungsfeier der neuen 5. Klassen findet am Montag, 04. September 2017, ab 8.15 Uhr in der Sporthalle statt.

 

Menschen am Bornbrook

In diesem Schuljahr verabschieden wir eine große Anzahl Schülerinnen und Schüler, deren Schulzeit mit dem Abitur endet oder die mit einem ersten oder mittleren Schulabschluss ihre Schullaufbahn an einer anderen Schule fortsetzen oder eine Berufsausbildung beginnen. Bedingt durch die Baumaßnahme in der Pausenhalle ist der 12. Jahrgang mit seinen 106 Schülerinnen und Schülern erstmals in der Sporthalle feierlich mit der Zeugnisüberreichung entlassen worden. Insgesamt haben rund 600 Personen an dieser Feier teilgenommen. Von alldem haben unsere 9. Klassen nichts mitbekommen, denn sie waren drei Wochen gar nicht in der Schule, sondern in Betrieben, Firmen und Behörden tätig. Im Rahmen ihres Betriebspraktikums sammeln sie erste Erfahrungen in der Berufswelt und werten diese in einem Praktikumsbericht persönlich aus. Wenn sie wieder da sind, sind es nur noch drei Tage bis zu den Sommerferien. Unsere IVK-Klassen werden am letzten Schultag im Zusammenhang mit den traditionellen Ehrungen von der Schulgemeinschaft verabschiedet. Die Schülerinnen und Schüler der IVK sind auf den ersten Schulabschluss (ESA) vorbereitet worden und haben schriftliche und mündliche Prüfungen hier am Gymnasium Bornbrook abgelegt. Im kommenden Schuljahr beginnen wieder zwei IVK mit der zweijährigen Schulausbildung mit dem Ziel, die ESA-Prüfungen erfolgreich abzulegen. Wir freuen uns ebenfalls auf unsere neuen fünften Klassen, die am 4. September eingeschult werden. Es sind fünf Klassen. Bereits vor den Sommerferien konnten sie sich gegenseitig und ihre neuen Klassenleitungen hier in der Schule kennenlernen.

 

Entwicklung der Schule

Nach der pädagogischen Ganztageskonferenz im April 2017 zu dem Thema Leistungsbewertung hat das Kollegium die Ergebnisse inzwischen präzisiert. Die in den Fachbereichen festgelegten Kriterien für Bewertung der Leistungen im Unterricht werden auf der Bilanzkonferenz am 17.7.2017 präsentiert. Wie sie sich bewähren, wird eine Erprobungsphase zeigen. Während sich diese Entwicklung aus Sicht der Schülerinnen und Schüler und der Eltern eher im Hintergrund abspielt, sind die Bautätigkeiten an der Schule zumindest zu erahnen. Vieles bleibt hinter den Absperrungen noch unsichtbar: Die laufende Vorrüstung und Installation der Haustechnik im gesamten Gebäude, die Entkernung der Chemieräume oder der Austausch der Fenster auf der Ostseite des nördlichen Hauptgebäudes. In den Sommerferien werden die Arbeiten des ersten Bauabschnitts jedoch intensiviert, so wird z. B. die massive Wand in der Pausenhalle entfernt, damit die geplante Bühne in der Pausenhalle und der Bühnenraum (ehemals R. 016) gebaut werden können, und die Westseite des nördlichen Hauptgebäudes wird eingerüstet, damit im Vorgriff auf den zweiten Bauabschnitt schon einmal die Fassade ertüchtigt werden kann. Nach der aktualisierten Planung ist im Winter damit zu rechnen, dass der zweite Bauabschnitt beginnen kann. Dann wird die Westseite des nördlichen Hauptgebäudes saniert: Es entstehen u.a. ein neuer Haupteingang und eine neue Mensa dort, wo sich momentan der Sanitätsraum und die Büros befinden. Die gesamte Verwaltung wird nach Abschluss dieses Bauabschnitts nach Betreten der Pausenhalle links hinter der neuen Mensa, also im Bereich des jetzigen Lehrerzimmers und der angrenzenden Räume zu finden sein. Der in diesem Schuljahr eingerichtete Ganztagsausschuss hat die Aufgabe bekommen, der Schulkonferenz Vorschläge für eine sinnvolle Nutzung und Ausstattung aller neu gestalteten Ganztagsbereiche wie Pausenhalle und Mensa zu unterbreiten. Einige Mitglieder des Ganztagsausschuss werden sich dafür Anregungen an einer anderen Schule holen, in der die Ausstattung dieser Flächen vorbildlich ist und in der Abläufe der Essensausgabe in Kombination mit einem Bistrobetrieb gut funktionieren.

Die Schulkonferenz hat sich in diesem Jahr mit den Vorschlägen der Schulleitung befasst und diesen mit einem Votum zugestimmt, die Nachschreibtermine für versäumte Klassenarbeiten und Klausuren im kommenden Schuljahr anders zu organisieren und für eine Entspannung und Entzerrung, aber auch für kontinuierliche Termine während eines Halbjahres zu sorgen. Denn die Zahl der nachschreibenden Schülerinnen und Schüler ist in den letzten Jahren stetig gestiegen, und zuletzt konnte der Andrang kaum mehr bewältigt werden, ohne dass es zu einer Unterbrechung oder einem Ausfall des regulären Unterrichts kommen musste. Neu wird nun sein, dass ein zentraler Nachschreibtermin bereits an unserem Präsentationstag, einem Samstag (2.12.17), sowie am 26.4.2018, dem Girls-and-Boys-Day (sog. Zukunftstag), liegt. Darüber hinaus werden fortlaufend individuelle Nachschreibtermine im Rahmen unserer Nachholstunde, freitags in der 7. Stunde,  angesetzt. Sie betreffen „Kurzarbeiten“, und Eltern werden spätestens eine Woche im Voraus im Mitteilungsheft der Schülerinnen und Schüler über die Teilnahme informiert. Weitere Nachschreibtermine werden nach Bedarf in der Zeit von allgemeinen Lehrerkonferenzen angesetzt. Die Teilnahme an allen genannten Nachschreibterminen ist verpflichtend; eine Ausnahme bildet der o. g. Zukunftstag am 26.4.18, wenn Schülerinnen und Schüler spätestens zwei Wochen vorher die Teilnahme an dem Zukunftstag gegenüber der Schule nachgewiesen haben. Alle Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern erhalten ca. vier Wochen nach Beginn des Schuljahres die Klassenarbeits- und Klausurtermine sowie spätestens bis dahin diese o. g. Termine und Regelungen nochmals zur Kenntnis. Einen anderen Strang der Schulentwicklung hat die Lehrerkonferenz im Mai aufgegriffen und für die nächste Zeit festgezurrt: Alle Kolleginnen und Kollegen arbeiten weiterhin in Jahrgangsteams zusammen, indem sie sich in festen Strukturen regelmäßig austauschen und pädagogische Absprachen treffen. Die Erprobung dieser Teamstrukturen in den letzten beiden Schuljahren ist zuvor reflektiert worden und hat zu diesem Beschluss geführt. Gerade Themen der Schulentwicklung sind nicht nur für das Personal, sondern auch für Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern interessant. An unserer Ganztageskonferenz haben deshalb sowohl aus dem Schüler- als auch aus dem Elternrat Vertreter/innen teilgenommen und mitgewirkt. Um auf dem Laufenden zu bleiben, finden sich Interessierte dreimal im Jahr in ungezwungener Weise zusammen, um sich auszutauschen. Dieser Runde Tisch ist von Schülerseite ins Leben gerufen worden und fand im Juni mit einem gemeinsamen Grillen statt. Der nächste Runde Tisch wird voraussichtlich im Herbst/Winter einberufen.

 

Rundschau: Schulleben

Das kulturelle Leben der Schule war im zweiten Schulhalbjahr bestimmt von unserem Frühjahrskonzert und unserem Kulturabend. Unsere musikalischen Ensembles, die mit uns kooperierende Jugendmusikschule und die künstlerischen Wahlpflichtkurse haben ihre Stücke und Werke einer breiten Schulöffentlichkeit, insbesondere natürlich den Eltern präsentiert. Das Spektrum reichte vom Auftritt der Chöre, des Bläserkurses, der Bigbands und der Orchester bis zu der Inszenierung kleinerer Theaterstücke und der Präsentation der Werke aus dem Kunstunterricht. Von Schülerinnen und Schülern professionell moderiert, von der PGW-Fachschaft organisiert, hat am 6.7.17 in der Sporthalle am Gymnasium Bornbrook eine Talkrunde zur Bundestagswahl stattgefunden. Daran haben Vertreterinnen und Vertreter bzw. Kandidatinnen und Kandidaten der in der Bürgerschaft vertretenen Parteien teilgenommen. Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern hörten zu und konnten Fragen stellen. Vor den Sommerferien hat auch unser alljährlicher Medientag stattgefunden, dieses Mal an zwei verschiedenen Tagen. So hatte jede Klasse an einem der beiden Tage entweder einen Klasseprojekttag zur freien Gestaltung oder einen Medientag gemäß schulischem Lehrplan. Je nach Klassenstufe ging es um Präventionsthemen im Rahmen des Medienpasses wie Smartphone, Urheberrecht, soziale Netzwerke, Computerspiele oder Datenschutz. Das Thema Cybermobbing wird übrigens gesondert in der Kursstunde der 5. Klassen behandelt. Für mehr Sauberkeit im Schulalltag wurde erstmals in diesem Schuljahr der Wettbewerb „Waste Busters“ unter der Regie von Neuntklässlern und den Reinigungskräften ausgerufen: Es gab jeden Monat einen Zuschuss für die Klassenkasse zu gewinnen für die drei saubersten Klassenräume. Am letzten Schultag wird der Gesamtsieger ausgezeichnet. Geehrt werden an diesem Tag auch viele andere Wettbewerbersteilnehmern, z. B. deren Erfolge bei den Regionalmeisterschaften im Volleyball, in der Leichtathletik oder im Crosslauf. Aus Platzgründen kann ich nur eine Klasse erwähnen - herzlichen Glückwunsch an die Volleyballer der 9a: Die Klasse holte den Titel bei den Regionalmeisterschaften! Zum Schluss noch ein Ausblick auf das kommende Schuljahr: Der Schulverein möchte im Februar einen Spieleabend für unsere neuen Fünftklässler, deren Eltern und für alle anderen Interessierten der Schule veranstalten. Gespielt wird: Bingo! Es wird tolle Preise für die Zwischenrunden geben – gespannt sein darf man auf den Hauptgewinn. Der Erlös geht selbstverständlich an die Schülerinnen und Schüler unserer Schule zurück, z. B. für eine besondere Ausstattung des Ganztags oder für eine gemütliche Mensa, für die Ausstattung unserer bald sanierten Pausenhalle, für Sitzgelegenheiten, für tolle Spielgeräte in der bewegten Pause, für die Bezuschussung einer Schulfahrt, für die Unterstützung unserer Musikensembles … – das ist abhängig davon, welche Anträge beim Schulverein eingehen und natürlich davon, wie viele Spielbegeisterte an dem Spielabend teilnehmen.

 

Info-Brief im März 2017

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

es ist wieder Zeit, Sie und euch über einige Neuigkeiten zu informieren.

Es gibt in diesem Info-Brief einiges zu erfahren – u.a.  über die Planung der neuen 5. Klassen im kommenden Schuljahr, die Einrichtung einer neuen Internationalen Vorbereitungsklasse, die ab Anfang April am Bornbrook startet; über die besondere Unterstützung unserer Matheabiturientinnen und –abiturienten am Bornbrook und über die laufende Schulentwicklung mit dem Vorhaben, sich auf Standards der Leistungsbewertung zu verständigen, und natürlich über Veränderungen im Personal.

Einen guten Start in den Frühling und herzliche Grüße

Ihr /euer Schulleiter

H. Petersen

Menschen am Bornbrook          

Nach unserem Präsentationstag am 1. Advent und unseren Schulrundgängen im Januar haben wir mit dem Ergebnis der Anmelderunde im Februar nun fünf neue 5. Klassen im kommenden Schuljahr zu planen. Um den Übergang der Grundschüler/innen auf die weiterführende Schule besser vorzubereiten, haben die Fachleitungen aller Bergedorfer Schulen in den letzten 1½ Jahren am Gymnasium Bornbrook eine übergreifende Handreichung für den Englischunterricht in den Klassenstufen 4 und 5 entwickelt, die demnächst auch auf unserer Homepage einzusehen ist. Zusammen mit einer Grundschulkollegin hat Herr Lotz, unser Ausbildungs-beauftragter und Englischfachleiter, diese Arbeitsgruppe geleitet. In einem nächsten Durchgang folgt die gemeinsame Unterrichts-entwicklung in dem Fach Deutsch.

Noch viel früher als die neuen Fünftklässer/innen, nämlich ab 3. April, begrüßen wir unsere 15 neuen Schülerinnen und Schüler in der Internationalen Vorbereitungsklasse (IVK). Sie werden zunächst bis zum Sommer verstärkt Deutsch, aber auch beispielsweise Mathematik oder Arbeitslehre (mit einem praktischen Anteil Kochen und Werken) auf dem Stundenplan haben. Nach den Sommerferien beginnt dann für sie ein zweijähriger Bildungsgang mit dem Ziel, den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA) hier am Bornbrook zu absolvieren, um – auf diese Weise gut vorbereitet – die schulische oder berufliche Laufbahn anschließend andernorts fortsetzen zu können. Für die Ausbildung bis zu den Sommerferien übernehmen sowohl Lehrkräfte unseres Stammpersonals als auch eine eigens neu eingestellte Lehrkraft, Frau Bergsieker, den Unterricht. Mit Beginn des neuen Schuljahres werden wir dann insgesamt zwei IVK-ESA beschulen – so der aktuelle Planungsstand.

Zum Halbjahreswechsel haben Frau Dr. Losch, Frau Saborio Diaz und Herr Zabel neue Aufgaben an neuen Schulen übernommen. Im Gegenzug haben wir neue Lehrkräfte im Stammpersonal eingestellt, die unser Team ab 1.2.17 verstärken: Frau Hechenberger mit Deutsch und Religion sowie Frau Opolka mit Informatik und Musik. Zudem ist uns ein Referendar mit den Fächern Informatik und Politik/Gesellschaft/Wirtschaft, Herr Berner, zugewiesen worden, der seine Ausbildung für eineinhalb Jahre am Gymnasium Bornbrook absolviert. Wir freuen uns auch über die „Rückkehrerinnen“ Frau Meier (schon seit Herbst) und Frau Jeske, die – neben der Schul-seelsorge – ab 7. April den Mathematikunterricht in den Klassen 7b und 7f sowie einen Mathematikkurs im 2. Semester der Studienstufe übernehmen wird.

Für die Schülerinnen und Schüler im 12. Jahrgang geht es in das Finale: Das schriftliche Abitur steht vor der Tür. Für die Abiturientinnen und Abiturienten, die eine schriftliche Prüfung in dem Fach Mathematik ablegen, macht das Gymnasium Bornbrook vor dem Hintergrund der Ergebnisse des Probeabiturs besondere Lern-angebote. So stellen unsere Mathelehrkräfte umfangreiche Übungs-aufgaben zur Verfügung und thematisieren diese verstärkt im Unterricht, so haben wir in den Märzferien den Campus-Kurs zur Vorbereitung auf das Mathe-Abitur eingerichtet, so werden wir jetzt in den Wochen vor dem Abitur einen weiteren Parallel-Mathekurs einrichten und viele Schülerinnen und Schüler gemäß ihren Bedürfnissen auf alle Kurse neu verteilen, sodass ein gezielter Unterricht, der auf die Prüfungen ausgerichtet ist, stattfinden kann. Und innerhalb der ersten unterrichtsfreien Woche vor dem Abitur (rund um Ostern) müssen alle Mathe-Abiturienten/innen zwölf Unterrichtsstunden Mathematik zusätzlich bekommen – diese Maß-nahme wird an allen Hamburger Gymnasien und Stadtteilschulen getroffen. Wichtig ist uns jedoch, dass die Intensivierung der Mathe-Abiturvorbereitung hauptsächlich integrativ erfolgt, also im Wesent-lichen im Rahmen der 34 Unterrichtswochenstunden einer Schülerin / eines Schülers bewerkstelligt werden kann. Es galt, einen Weg zu finden, zusätzliche Stunden über die bereits hohe Belastung hinaus – der Unterricht in allen Fächern geht ja weiter, und es gibt auch noch weitere Prüfungsfächer – tunlichst zu vermeiden.

Entwicklung der Schule

Die Leitlinie einer fürsorglichen Förderung, der Vorrang des Integrativen vor dem Additiven, hat zu der Entscheidung geführt, dass wir im Jahrgang 10 eine Doppelbesetzung bzw. Teilung des Unterrichts in den Fächern Mathe und Deutsch in einem Umfang von jeweils einer Doppelstunde verwirklicht haben: Hier gelingt eine Förderung, ohne dass es zu einer zeitlichen Mehrbelastung, also ohne dass es zu einer 35., 36. oder gar 37. Unterrichtswochenstunde kommen muss. Diese integrative Förderung ist zwar punktuell teurer, aber sie ermöglicht ein verbindliches Angebot für alle Schülerinnen und Schüler, nicht nur für die leistungsschwächeren! Die Rückmeldungen von Schülerinnen und Schülern zuletzt am „runden Tisch“ sowie der beteiligten Lehrkräfte im Rahmen einer Kurzkonferenz im zweiten Schuljahres-quartal sind positiv.

Und auch in der laufenden Erprobung unserer Begabungsförderung steht die integrative Förderung im Fokus. Der Erfolg der Begabungsförderung muss sich deshalb auch daran messen lassen, inwieweit die Förderung weniger aus dem Unterricht ausgelagert wird, als vielmehr leistungsstarke Schülerinnen und Schüler die Herausforderungen Rahmen eines anspruchsvollen Unterrichts an-nehmen. Die Erprobung des Begabungsförderungskonzeptes ist auf zwei Schuljahre angelegt und wird bis zum Ende des Schuljahres 17/18 ausgewertet. Dagegen wird bereits in der kommenden Lehrer-konferenz über die Fortführung der Arbeit der Jahrgangsteams abgestimmt, die derzeit ausgewertet wird. Seit 1½ Jahren treffen Lehrkräfte am Gymnasium Bornbrook in diesen Jahrgangsteams Verabredungen (momentan zum Classroom-Management), um das pädagogische Handeln gemeinsam aufeinander abzustimmen. 

Vor dem Hintergrund der wuseligen Bautätigkeiten an unserer Schule und der damit verbundenen Improvisationen, Planabweichungen, Raumänderungen usw. wendet sich das Kollegium in diesem Schuljahr bewusst eher einer Routineaufgabe zu und unterzieht die Standards der Leistungsbewertung einer gründlichen Überprüfung. Am 27. April findet dazu eine pädagogische Ganztageskonferenz (und kein Unterricht) statt.

Die Sanierung des Hauptgebäudes schreitet voran, wenn auch nicht in dem geplanten Tempo, sodass sich der Fortgang bereits um mehrere Wochen verzögert hat. In dem ersten Bauabschnitt bis zum Sommer sollen – grob gesagt – die ersten naturwiss. Fachräume (Chemie), ein Teil der Sammlungsräume dort sowie im Erdgeschoss der neue Raum hinter der zukünftigen Bühne (ehemals R. 016) sowie das neue Lehrerzimmer fertiggestellt werden. Anschließend geht es mit der Sanierung der jetzigen Verwaltungsräume bzw. der – vom Eingang in der Pausenhalle aus gesehen – linken Seite des Erdgeschosses weiter. Hier entstehen die neue Mensa bzw. die Ganztagsflächen, ein neuer Haupteingang sowie neue Verwaltungsräume hinten links. Der neu eingerichtete Ganztagsausschuss wird in diesem Halbjahr erstmals zusammenkommen, um die Nutzung der Ganztagsflächen, ins-besondere der neuen Mensaräume und der Pausenhalle zu planen. In diesem Ganztagsausschuss arbeiten gemäß Schulgesetz gewählte Vertreter/innen der schulischen Gremien sowie die Schulleitung.

Rundschau: Schulleben

Eine Woche von dem Fachunterricht befreit zu sein und sich stattdessen ganz der persönlichen, individuellen Berufs- und Studienorientierung zu widmen: Diese besondere Möglichkeit eröffnet das Gymnasium Bornbrook den Schülerinnen und Schülern des 2. Semesters der Studienstufe alljährlich mit der Berufsorientierungs-woche in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Bergedorf. Und auch in diesem Schuljahr haben Frau Hanke und ihr BOW-Team im Februar ein umfangreiches informatives Programm auf die Beine gestellt. Für alle Jahrgänge von 5-11 hat die Schule darüber hinaus den Zukunftstag, auch Girls-and-Boys-Day genannt, auf Wunsch der Elternschaft zu einem unterrichtsfreien Tag erklärt: In diesem Jahr am 27. April sind alle Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung ihrer Eltern aufgefordert, die Mutter oder den Vater, einen Verwandten oder Bekannten einen Tag lang im Berufsalltag zu begleiten und so wichtige, individuelle Erfahrungen zu sammeln. Doch neben Unterricht und beruflicher Orientierung hält das Bornbrook auch wieder eine musikalische Abwechslung bereit: Am 5. April ist es wieder soweit, und wir können uns in dem traditionellen Frühjahrs-konzert der vielen musikalischen Ensembles der Schule erfreuen. Alle Termine finden Sie / findet ihr wie immer auf unserer Homepage: www.gymnasium-bornbrook.de .

Info-Brief im Oktober 2016

Menschen

Wir haben Anfang September unsere 110 neuen Schülerinnen und Schüler in den 5. Klassen und selbstverständlich auch ihre Eltern begrüßt. Bis zu den Herbstferien dauert erfahrungsgemäß die Zeit, um erst einmal „anzukommen“ – wir hoffen, dass diese Phase erfolgreich verlaufen ist und sich alle gut eingelebt haben! Ein herzliches Willkommen gilt ebenfalls unseren neuen Kolleginnen und Kollegen: Im Stammpersonal sind es Herr Engelbert (M, Phy), Herr Reche (E, PGW, Spo), Herr Schmidt (D, Spo, Thea) und Frau Sieberkrob (D, F) sowie als IVK-Lehrkräfte für Hamburg Frau Saborio Diaz und Frau Dr. Losch. Wieder zurück sind Frau Exner, Frau Benecke, Frau Meyer, Frau Dr. Strobel-Köhl und bald auch Frau Jeske. Ausgebildet werden auch neue Referendarinnen, es sind Frau Bohne, Frau Goltalab und Frau Körtgen. Mit einem befristeten Lehrauftrag begrüßen wir Herrn Chirico, Frau Rasmus, Frau Dr. Szameit sowie Herrn Yardim, die allesamt dazu beitragen, insbesondere unseren Bedarf zu decken, der sich überraschend aus dem Weggang von Frau Rendtel und Herrn Viole ergeben hat. Nicht neu im Kollegium, aber mit anderen Aufgaben startet Frau Robinson als Schulleitungsmitglied, Abteilung Kl. 8-10 und Abteilung Fremdsprachen/Bili, in das neue Schuljahr.

Viele Menschen übernehmen an unserer Schule ein Ehrenamt, beispielsweise als Klassensprecher/in, als Klassenelternvertreter/in, in unserem Afghanistan-Projekt, im Mensa-Ausschuss oder in den schulischen Gremien. Dafür möchte ich den Betroffenen herzlich danken. Allen Neuen in ihrem Ehrenamt, insbesondere unseren neuen Elternräten und dem gerade gewählten Schulsprecherteam, wünsche ich für ihre Tätigkeit ein gutes Gelingen und viel Zufriedenheit!

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass die Schulgemeinschaft die vielen engagierten Menschen und Wettkampfteilnehmer/innen unserer Schule am letzten Schultag vor den Herbstferien in einer gemeinsamen Veranstaltung ehrt.

Entwicklung

In diesem Schuljahr vertiefen wir unsere Erfahrungen mit der Entwicklung der Jahrgangsteams im Kollegium und den Verabredungen zu einem Classroom-Management und werten diese aus. Derzeit ist es so, dass die Lehrkräfte gemeinsam im Jahrgangsteam einerseits Unterrichtsrituale, andererseits ein Anreizsystem zum Arbeits- und Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler verabredet haben und erproben. Viermal im Jahr treffen sich alle Jahrgangsteams, zweimal im Jahr die einzelnen Teamsprecher/innen.

In die zweijährige Erprobung wird unser Konzept für die Begabungsförderung gehen. Frau Overmann als Fachkraft für Begabtenförderung und ihre Coaches für die einzelnen Begabungsbereiche gehen nach einer gemeinsamen Schulung nun an die Arbeit.

Ein regelmäßig wiederkehrender Entwicklungsschwerpunkt, so auch in den kommenden zwei Schuljahren, wird die Prüfung und ggf. die Weiterentwicklung unserer Standards für die Leistungsbewertung sein. Dazu gehören nicht nur die Leistungsmessung an sich und die zugrundeliegenden Bewertungsmaßstäbe, sondern auch die direkt damit zusammenhängenden alltäglichen Handlungsfelder wie z. B. die Lernerfolgskontrollen, die Prüfungen und die Aufgabenkultur unseres laufenden Unterrichts.

Auch die Vorbereitungen für den Beginn der Sanierung des Hauptgebäudes im Winter laufen. Im Herbst werden Unterrichtscontainer auf dem Schulhof aufgestellt: Die Sanierung erfolgt für ca. 2 Jahre im laufenden Betrieb, doch es können alle Klassen an unserem Standort verbleiben. Die Klassen der Unterstufe sind mit ihren Klassenräumen in den drei separaten Häusern nicht von der Sanierung betroffen. Die neue Nachricht in diesem Zusammenhang: Wir bekommen nun eine deutlich besser ausgestattete und größere Küche, in der Speisen frisch zubereitet werden – die sogenannte Vitalküche. Im Sinne des Hamburger Projekts „Guter Ganztag“ ist die Schulkonferenz (jeder Schule) beauftragt worden, einen „Ganztagsausschuss“ einrichten.

Über all diese und weitere Entwicklungen, über die Standpunkte und Meinungen tauschen wir uns seit letztem Jahr an dem „runden Tisch“ aus – eine Initiative des Schülerrates zur Partizipation. Der nächste runde Tisch soll Anfang Dezember stattfinden. Der Termin wird auf der Homepage im Terminkalender zu finden sein: Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind herzlich eingeladen!

Rundschau

Rückblickend hat das Schuljahr wieder einmal mit viel Organisatorischem begonnen: In den Ferien mit der Lehrerkonferenz, der Fachleiterkonferenz, den Fachkonferenzen, den Jahrgangsteamkonferenzen und der Übergabe der Klassenleitungsämter und ein paar Wochen später mit den Klassenkonferenzen. Die Gremien Schülerrat und Elternrat haben sich neu zusammengesetzt. Auch die Reise- und Projektwoche liegt hinter uns: Die Jahrgänge 6, 8 und 12 waren unterwegs, die anderen Jahrgänge waren mit den Projektthemen (Klassengemeinschaft, Gesundheit, Medien, Berufs- und Studienorientierung und Profil) beschäftigt. Rund um die Herbstferien ist nun die Zeit gekommen, dass die Schülerinnen eine Viertel-jahresrückmeldung zum Leistungsstand bekommen und diese in ihr Portfolio eintragen. Selbstverständlich können sich auch Eltern mit diesem Portfolio einen Quartalsüberblick verschaffen. Die Zeit der Klassenarbeiten und Klausuren hat wieder begonnen. Doch jenseits dieser Routine freuen wir uns auch über und auf ein paar Highlights zwischen den Herbst- Weihnachtsferien: Am 19. und 20.12. finden unsere Adventskonzerte statt – und bis dahin werden unsere Musikensembles während ihrer Musikfahrten in der Woche ab 7. November intensiv geprobt haben. Die GymBo-Bigband hat ihre Fahrt bereits hinter sich. Neben dem Musikalischem sorgen weitere Vorhaben für Abwechslung, z. B. die Teilnahme an „Jugend im Parlament“, der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen und die Turniere der 6. Klassen (Basketball) und der 5. Klassen (Fußball).

 

Auch wenn diese und weitere Termine auf unserer Homepage (www.gymnasium-bornbrook.de) zu finden sind, hier noch eine besonderer Hinweis:

Am Samstag, 26.11., von 11 bis 14 Uhr, gestaltet das Gymnasium Bornbrook mit einem Präsentationstag seinen „Tag der offenen Tür“. Es sind alle herzlich willkommen!

Viele Grüße

H. Petersen, Schulleiter

Info-Brief im Sommer 2016

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Schuljahr geht allmählich zu Ende und ich darf Sie / euch ein letztes Mal in diesem Schuljahr über Aktuelles im Schulleben informieren, insbesondere über die Termine im Zusammenhang mit dem Schulfest, dem letzten Unterrichtstag vor den Ferien und dem ersten Unterrichtstag nach den Ferien. Alle weiteren Termine für das neue Schuljahr finden Sie / findet ihr im Laufe der Sommerferien auf unserer Homepage: www.gymnasium-bornbrook.de.

Ich  wünsche Ihnen und euch nun ein tolles Schulfest und vor allem – bald ist es so weit – schöne Sommerferien!

H. Petersen

-------------------------------------------------------------------------------------------

Nach drei Jahren ist es wieder Zeit, einen Sponsorenlauf und ein Schulfest zu feiern, und zwar am Dienstag, den 19.7.2016. Der Schülerrat hat festgelegt, dass die Spenden des Sponsorenlaufes einem wohltätigen Zweck dienen sollen, u.a. für das Kinderhospiz „Sternbrücke“.  Hier eine Übersicht über die besonderen Schulzeiten an diesem Tag:

Schulbeginn Teil 1: Sponsorenlauf (Sportsachen nicht vergessen, Treffpunkt mit der Klassenleitung i. Klassenraum!)

5. Klasse: 09.30 Uhr

6. Klasse: 09.40 Uhr

7. Klasse: 09.50 Uhr

8. Klasse: 10.00 Uhr

9. Klasse: 10.10 Uhr

10. Klasse: 10.20 Uhr

11. Klasse: 10.30 Uhr (besondere Räume gem. Aushang)

Der Schulschluss für Teil 1 ist für alle Schülerinnen und Schüler um 12 Uhr mit dem Umziehen i. d. Räumen verbunden. Anschließend oder im Anschluss an das Mittagessen in der Schule (Essensausgabe ab 12.15 Uhr) gehen die Schülerinnen und Schüler nach Hause; die Unterrichtsräume sind dann im Allgemeinen verschlossen. Für die zur verlässlichen Betreuung angemeldeten Schülerinnen und Schüler ist der Treffpunkt um 12.45 Uhr vor dem Ganztagsbüro (Herr Mohebi). Für die Zeit vor dem Schulbeginn ist eine „Notfallbetreuung“ eingerichtet; Treffpunkt: Schulbibliothek. Bitte denken Sie / denkt daran, in gewohnter Weise das Mittagessen zu bestellen oder abzubestellen.

Schulbeginn Teil 2: Schulfest

Beginn des zweiten Teils ist um 15 Uhr, Treffpunkt gemäß Absprache mit der Klassenleitung. Schulschluss ist um 18 Uhr.

Mit dem Schulfest steht auch der letzte Schultag vor der Tür. Der letzte Schultag vor den Sommerferien ist Mittwoch, 20.07.2016. Vormittags finden in der Pausenhalle die Ehrungen statt, anschließend die Zeugnisausgabe in den Klassen mit der Klassenleitung. Schulschluss ist an diesem Tag nach der 4. Schulstunde. Die Betreuung findet an diesem Tag gleich im Anschluss bis 16 Uhr statt.

Für den ersten Schultag nach den Sommerferien hier die Übersicht:

Der erste Schultag nach den Sommerferien ist Donnerstag, 01.09.2016:

Stunde

Kl. 6-10

S 1

S 3

1

Klassenleitung

Vollversammlung mit Tut. + Abteilungsleitung: Bühne Bornbrook

Tutorenstunde in den Tut.-Gruppen (Raum: s. Aushang); Tut.-Grp von SML: am RLW

2

Klassenleitung

Tutorenstunde

Tutorenstunde in den Tut.-Gruppen; Tut.-Grp. von SML: am RLW

Ab 3. Std. einschl. Nachmittagsunterricht

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Ab dem ersten Schultag werden die zur Betreuung angemeldeten Kinder bis 16 Uhr betreut. Die Einschulungsfeier der neuen 5. Klassen findet am Montag, 05. September 2016, ab 8.15 Uhr statt.

 

Menschen

Mit dem Schuljahreswechsel  sind wie immer Verabschiedungen verknüpft. In den Ruhestand gehen unsere Kolleginnen Frau Flöter und Frau Ebeling. Frau Ebeling war 34 Jahre an unserer Schule und wurde als Abteilungsleitung der Mittelstufe am 5. Juli feierlich verabschiedet. Die neue Abteilungsleitung der Mittelstufe der Jahrgänge 8-10, Frau Robinson, tritt am 1. August 2016 ihren Dienst an.

Unsere Kolleginnen und Kollegen Frau Winter, Frau Auris und Frau Wiedenhöft, Herr Dr. Rückner, Herr Dr. Falke, Frau Zhanovska, Frau Rosenthal (abgeordnet an RLW), Herr M. Snoussi und Frau Schmidt werden uns aus ganz unterschiedlichen Gründen zum Schuljahresende verlassen. Aber es kommen auch neue Kolleginnen und Kollegen zu uns. Neu im Stammpersonal: Herr Schmidt, Frau Sieberkrob, Herr Reche und Herr Engelbert; neue Referendarinnen: Frau Körtgen, Frau Bohne (ab 1.2., zu uns teilabgeordnet) und Frau Goltalab (zu uns teilabgeordnet); „Rückkehrer“: Frau Benecke, Frau Jeske, Frau Exner, Frau Meyer, Frau Dr. Strobel-Köhl. Darüber hinaus hat das Gymnasium Bornbrook zwei neue Lehrkräfte für die Flüchtlingsbeschulung in Hamburg eingestellt: Frau Losch und Frau Saborio Diaz.

Bei allen im Schuljahr 15/16 ehrenamtlich tätigen Schülerinnen und Schülern und Eltern möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken. Ohne euer und Ihr Engagement würde unsere Schule nicht die sein, die sie ist!                                 

 

Entwicklung

Auf der letzten Sitzung der Schulkonferenz ist ein Konzept für die Begabtenförderung zur Erprobung beschlossen worden. Details finden Sie demnächst auf unserer Homepage: www.gymnasium-bornbrook.de.  In den Gremien der Schule wird in diesen Wochen die allgemeine Lernentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler genauer angeschaut, weil die Ergebnisse der letzten KERMIT-Testungen der Jahrgänge 7, 8 und 9 nun vorliegen. In allen Klassenstufen – außer im Fach Englisch – lässt sich das Phänomen erkennen, dass die Leistungsspitzen unserer Lerngruppen schwächer als an den Vergleichsgymnasien und an den Hamburger Gymnasien ausgeprägt sind. Hier soll das neue Konzept zur Begabtenförderung auch ansetzen. Insgesamt gibt es jedoch eine überaus erfreuliche Nachricht: In allen Fächern und in allen Lerngruppen liegen die

 

Ergebnisse insgesamt im Hamburger Durchschnitt – im Fach Englisch sogar deutlich darüber. Und noch erfreulicher ist der Lernfortschritt, den unsere Siebtklässler/innen und unsere Neuntklässler/innen im Vergleich zu ihrem Lernstand vor zwei Jahren vollzogen haben: Unsere Schülerinnen und Schüler lernen im Durchschnitt sehr deutlich mehr dazu als Schülerinnen und Schüler an den Vergleichsgymnasien und an allen Hamburger Gymnasien!

Der Ganztag am Gymnasium Bornbrook ist mit der Einrichtung der „Bewegten Pause“ aus dem Erlös des letzten Sponsorenlaufes ganz wesentlich ausgebaut worden. Unter der Federführung unserer Sport-Fachleitung, Frau Overmann, stehen seit Juni für die Pausen viele Spiel- und Sportgeräte zur Verfügung, die gegen Vorlage eines Ausweises ausgeliehen werden können.

Für die Flüchtlingsbeschulung in Bergedorf richtet das Gymnasium Bornbrook – wie andere Schulen in Bergedorf – ab 1.9.16 eine weitere Internationale Vorbereitungsklasse ein. Es steht derzeit noch nicht fest, welche Altersgruppe für diese IVK vorgesehen ist.

 

Rundschau

Unser Kulturabend am 8. Juni 2016 war wieder einmal sehr gut besucht: Schülerinnen und Schüler aus den Wahlpflichtkursen Musik, Kunst und Theater haben ihre Kreativität unter Beweis gestellt und für einen unterhaltsamen, interessanten Abend gesorgt. Das Afghanistan-Projekt sorgte für ein leckeres Buffet. Während der Kulturabend bereits Tradition geworden ist, haben wir mit unserem zentral durchgeführten Medientag am 5. Juli unsere ersten Erfahrungen gesammelt, die es nun auszuwerten gilt.

Und zuletzt: Sollte es auch mit dem Fußball-Europameister in Frankreich nicht geklappt haben – unsere Fußballmädchenmannschaft fährt als amtierender Hamburg-Meister im September nach Berlin, um den Pokal „Deutscher Meister“ zu holen! Mit diesen guten Aussichten gehen wir in die Sommerferien …

Info-Brief Oktober 2015

Was gibt es Neues im neuen Schuljahr? Hier ein paar Neuigkeiten im Überblick:

Menschen

Zu allererst freuen wir uns über unseren großen Schülerzuwachs in diesem Sommer: Fünf 5. Klassen, zwei Internationale Vorbereitungsklassen (IVK) sowie etliche Schülerinnen und Schüler in der Studienstufe. Insgesamt rund 170 Schülerinnen und Schüler! Herzlich willkommen!

In diesem Schuljahr dürfen wir wieder neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen. Es sind Frau Borgwardt, (M, Bio), Frau Hake (Mu, Rel), Frau Hubrich (M, NaWi), Herr Klein (Che, Phy) Herr Dr. Rückner (M, Informatik), Herr Snoussi (D, PGW), Frau Winter (Ku, D, Spo) und Herr Hagel (M, Phy) als Mitglied der Schulleitung, und zwar als Abteilungsleitung MINT und Organisation einschl. Vertretungsplanung.

Und dann wird es nach den Herbstferien eine weitere Person geben, die für alle sehr wichtig werden wird: Unsere neue Büroleitung, Frau Rohde! Nach Monaten der Unterbesetzung im Schulbüro dürfen wir uns auf eine spürbare Entspannung der Personalsituation freuen. Ich bedanke mich besonders bei Frau Schuylenburg, die bis jetzt die Stellung im Schulbüro gehalten hat und es trotz der widrigen Umstände geschafft hat, die jährliche Schuljahreserhebung, die allseits gefürchtete Herbststatistik, nahezu fehlerfrei zu liefern (was nicht viele Schulen schaffen).

Viele Menschen übernehmen an unserer Schule ein Ehrenamt, beispielsweise als Klassensprecher/in, als Klassenelternvertreter/in, in unserem Afghanistan-Projekt, im Mensa-Ausschuss oder in den schulischen Gremien. Dafür möchte ich den Betreffenden herzlich danken. Allen Neuen in einem Ehrenamt, insbesondere unseren neuen Elternräten Herrn Buyuk, Frau Gust, Frau Lund, Frau Hahn und Frau Wittenberg und dem Schulsprecherteam mit Emre Baran, Anna Lena Brömstrup, Lisa Ackermann, Svea Wiegmann, Jasmin Beetz, Timo Grantz, Daryoush Danaii, wünsche ich für ihre Tätigkeit ein gutes Gelingen und viel Zufriedenheit!

Besonders hervorheben möchte ich auch das Engagement vieler Menschen für die Integration unserer Schülerinnen und Schüler in den Internationalen Vorbereitungsklassen: Es sind in der Schülerschaft unsere freiwilligen Lern- und Spielpaten und in der Elternschaft die sogenannten Schulmentoren. Sollten Sie als Eltern sich für die ehrenamtliche Tätigkeit der Schulmentoren für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge an unserer Schule interessieren, dann melden Sie bitte bei der Schulleitung, um Näheres zu erfahren!

Entwicklung

Als Hospitationsschule für andere Schulen zeichnet sich das Gymnasium Bornbrook mit dem Projekt „KUR“ (Kollegiale Unterrichtsreflexion) zur Förderung der kooperativen Unterrichtsentwicklung aus. Seit diesem Schuljahr bieten nun auch geregelte Kommunikationsstrukturen in den sogenannten Jahrgangsteams die Möglichkeit, dass sich das Kollegium mit Blick auf das Lehrerhandeln im Unterricht abstimmt. Es geht hier um das Classroom-Management, z. B. um Rituale im Unterricht, mit dem Ziel, die Arbeitsatmosphäre zu verbessern. Begleitet wird diese Entwicklung von der Einführung einer unterstützenden Online-Kommunikation (iServ und Online-Vertretungsplan) für die Schulgemeinschaft zum Zwecke des Austauschs und der Bereitstellung von Informationen. Dazu und zu einem weiteren Vorhaben, nämlich eine bessere Ausbildung der Medienkompetenz im Rahmen eines Medien-kompetenztages anzustoßen, erfolgt eine gesonderte Information. Elternrat und Kollegium planen dieses Vorhaben übrigens gemeinsam.

Vor dem Hintergrund, dass die Schülervertreter/innen der Schulkonferenz in den letzten beiden Schuljahren nicht kontinuierlich an der Ausarbeitung eines Kompromisses zu einer Rhythmisierung des Schultages beteiligt waren, stattdessen jedoch erfolgreich quasi in letzter Minute auf formalem Wege diese Entwicklung verhindern konnten, hat die Schulkonferenz als Reaktion darauf beschlossen, die Entwicklung einer „Partizipationskultur“ anzuschieben. Was uns beim Thema Bau (mit den „Baupiloten“) konkret gelungen ist, sollte uns auch im täglichen Schulbetrieb und in der Zusammenarbeit der schulischen Gremien gelingen, um Frustrationen zu verhindern und eine zielorientierte, schwungvolle Schulentwicklung auf Basis von Kompromissen betreiben zu können.    

Mit der Sanierung des Hauptgebäudes geht es im kommenden Sommer los. Derzeit wird, unter Berücksichtigung des Partizipationsprozesses mit den Baupiloten, kräftig geplant. Nahezu wöchentlich finden dazu Sitzungen der Fachleute statt. Neben der Schulleitung vertreten in erster Linie Herr Reichelt und Herr Speth die Interessen unserer „Baufamilie“. Auch wenn die Schulgemeinschaft zu gegebener Zeit noch detaillierter informiert wird, kann eine wichtige Frage jetzt beantwortet werden: Nach derzeitigem Planungsstand wird in mehreren Bauabschnitten gebaut, sodass der Unterrichtsbetrieb in vollem Umfang an unserem Schulstandort stattfinden kann und keine Klasse an eine andere Schule ausgelagert wird!

Im Bereich der Förderung liegt der Fokus derzeit auf den Neigungen, Stärken und Begabungen unserer Schülerinnen und Schüler. In den Gremien werden momentan konzeptionelle Ansätze erörtert mit dem Ziel, dass uns niemand bei so vielen Beteiligten im rasanten Schulalltag „durchrutscht“ und dabei seine oder ihre Begabungen „verkümmern“. Dieser Ansatz kann genauso erfolgreich umgesetzt werden wie unsere laufende Förderung zum Ausgleich von Schwächen (Sprachförderung, Fördern statt Wiederholen). Anlaufstelle für die Kinder der 5. Klassen, die sich am Lesetraining beteiligen, ist übrigens die Schulbibliothek, in der auch die Hauptansprechpartnerin, unsere Schulbibliothekarin Frau Rother, anzutreffen ist (schulbibliothek.bornbrook(at)yahoo.de).

Rundschau

So kurz vor den Herbstferien sind die ersten Unterrichtsthemen in der Abschlussphase, sodass die Klassenarbeitstermine anstehen. Es ist auch die Zeit gekommen, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Leistungen bis hierhin selbst einschätzen, eine Vierteljahresrückmeldung zum Leistungsstand bekommen und diese in ihr Portfolio eintragen. Selbstverständlich können sich auch Eltern mit diesem Portfolio einen Quartalsüberblick verschaffen.

In unserer zurückliegenden Projekt- und Reisewoche gab es wieder viele Vorhaben und Unternehmungen. Das bezeugten die vielen Ergebnisse in unserer Ausstellung in der Pausenhalle. Unter dem Motto „Eine Klassengemeinschaft werden“ beteiligten sich unsere neuen 5. Klassen. Die 7. und 9. Klassen waren mit Projekten rund um das Thema Gesundheit bzw. Medien beschäftigt. Während die 8. Klassen in England und die 12. Klassen auf Studienfahrt in Europa waren, waren die 6. Klassen in Norddeutschland unterwegs. Das erste Semester der Studienstufe arbeitete in dieser Woche projektorientiert im Rahmen ihrer Profile und für die 10. Klassen warf vielleicht der „Ernst des Lebens“ seine Schatten voraus: Projekte, Exkursionen und Veranstaltungen rund um den bevorstehenden Eintritt in die Studienstufe des Gymnasiums und die Berufs- und Studienorientierung – ein Highlight war hier sicherlich die Berufsbörse, auf der unsere Eltern den 10. Klassen ihren persönlichen beruflichen Weg oder ihren Beruf vorstellen.

Mögen einige vielleicht noch nicht an Weihnachten denken, wir blicken mit Vorfreude auf unsere Adventskonzerte. Es macht Spaß, sich in den vielen Musik-Ensembles unserer Schule darauf vorzubereiten. So standen oder stehen noch die vielen Übungsfahren der Chöre, Big-Bands und Orchester an. Termine für das Adventskonzert: 7.12. und 8.12. hier bei uns in der Schule. Besonders gefreut haben sich die Mitglieder unseres Orchesters unter der Leitung von Frau Huse, denn sie haben am 3. Oktober 2015 den ersten Platz der Orchestrale (Landes-Orchester-Wettbewerb für Hamburg und Schleswig-Holstein) in der Kategorie G der Schulensembles belegt. Erfolgreich haben auch andere Schülerinnen und Schüler in völlig anderen Disziplinen an Wettbewerben teilgenommen, z. B. unsere Mädchen-mannschaft in der Vorrunde der Hamburger Meisterschaften im Schulfußball, zum Nachlesen:

http://www.gymnasium-bornbrook.de/typo3/besonderes/wettbewerbe

In den kommenden Wochen stehen weitere Wettbewerbe auf dem Programm, z. B. die Hamburger Meisterschaften im Crosslauf mit Qualifizierten der Bergedorfer Meisterschaften aus dem vergangenen Schuljahr, der Uwe-Seeler-Pokal für unsere Schulfußballmannschaft, das Fußballturnier der 5. Klasse, Regionalmeisterschaften im Volleyball für das Profil Sport oder im Februar das Basketballturnier der 6. Klassen. Wir drücken die Daumen!       

Viele Grüße

H. Petersen, Schulleiter

Info-Brief Sommer 2015

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

ich möchte euch und Ihnen in gewohnter Weise über einige Neuigkeiten aus dem Schulleben berichten:

  • Das Frühjahrskonzert, der Orientalische Abend und der Kulturabend liegen hinter uns: Es waren drei sehr gut besuchte kulturelle Veranstaltungen, bei denen unsere Schülerinnen und Schüler ihre Talente in völlig unterschiedlicher Weise zeigen konnten. Herzlichen Dank an die Organisatoren und alle Teilnehmer!
  • Über die personellen Veränderungen ist bereits einiges, aber noch nicht alles bekannt. Dank und Anerkennung gilt den Kolleginnen und Kollegen, die uns nach langer Zeit am GymBo verlassen werden: Wir verabschieden Frau Obermann in den Ruhestand und Frau Pripnow, die Abteilungsleiterin an einer anderen Schule wird, sowie Herrn Delank und Frau Gürgen, deren Ausbildung nun beendet ist. Wir mussten leider auch unsere langjährige Büroleitung, Frau Ceglecki, verabschieden, die in das Personalamt versetzt wurde. Wir dürfen aber auch etliche neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen: Frau Borgwardt, (M, Bio), Frau Hake (Mu, Rel), Frau Hubrich (M, NaWi), Herrn Snoussi (D, PGW), Frau Winter (Ku, D, Spo). Herzlich willkommen! Im kommenden Schuljahr freuen wir uns übrigens über die 140 neuen Fünftklässer/innen und die neuen Schülerinnen und Schüler in den beiden Internationalen Vorbereitungsklassen (IVK).
  • Unser Krisen-, Beratungs- und Unterstützungsteam am Gymnasium Bornbrook bekommt Verstärkung: Ab sofort steht unsere ausgebildete Seelsorgerin Frau Jeske unseren Schülerinnen und Schülern in besonderen Problemlagen (z. B. bei Todesfällen im Familien- oder Freundeskreis) mit Rat und Tat zur Seite.
  • In den Jahrgängen 5-10 wird es ab dem kommenden Schuljahr mindestens jeweils 4 Wochenstunden Mathematikunterricht im Stundenplan geben.
  • Ergebnis der Ganztageskonferenz im April 2015: Ab dem kommenden Schuljahr arbeiten unsere Lehrkräfte in Jahrgangsteams zusammen und treffen Absprachen für ein Classroom-Management.

Bevor einige Hinweise zum Übergang vom laufenden zum neuen Schuljahr folgen, möchte ich mich bei allen ehrenamtlich engagierten Schülerinnen und Schülern im Schulsprecherteam und im Schülerrat, bei den ehrenamtlich tätigen Elternvertretungen und dem Elternrat sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlich bedanken für den großartigen Einsatz an unserer Schule!

  • Mo, 29. Juni: Sozialer Tag (Flyer+Vertrag anbei), unterrichtsfrei, +Betreuung von 8-16 Uhr (Infos folgen), Abiturprüfungen
  • Di, 30. Juni: Abiturprüfungen (unterrichtsfrei), +Betreuung von 8-16 Uhr (Infos folgen)
  • Mi, 15. Juli: Zeugnisausgabe, allg. Unterrichtsschluss nach der 4. Std., +Betreuung bis 16 Uhr (Infos folgen)


Der erste Schultag nach den Sommerferien ist Donnerstag, 27.8.15:

Stunde

Kl. 6-10

S 1

S 3

1

Klassenleitung

Vollversammlung mit Tut. + Abteilungsleitung: Bühne Bornbrook

Tutorenstunde in den Tut.-Gruppen (Raum: s. Aushang); nicht Tut.-Grp von SML

2

Klassenleitung

Tutorenstunde

Tutorenstunde in den Tut.-Gruppen

Ab 3. Std. einschl. Nachmittagsunterricht

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Am Freitag, 28.8.2015: allg. Unterrichtsschluss nach der 5. Std. aus organisatorischen Gründen. Ab dem ersten Schultag werden die zur Betreuung angemeldeten Kinder bis 16 Uhr betreut. Die Einschulungsfeier der neuen 5. Klassen findet am Montag, 31.8.2015, ab 8.15 Uhr statt.

Ich wünsche allen einen wunderbaren Sommer und, wenn es dann soweit ist, natürlich schöne Ferien!

Ihr / euer Helge Petersen

Elternbrief Oktober 2014

 

Was gibt es Neues im neuen Schuljahr? Hier ein paar Neuigkeiten im Überblick:

  • Wir haben im August 169 neue Schülerinnen und Schüler in den 5. Klassen begrüßen dürfen. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Willkommen!
  • Neu „an Bord“ sind auch einige Lehrkräfte: Herr Czerwinski (Sonderpädagoge, D / Ku / Thea), Frau Fischer (Bio/Ku), Frau Folger (Philo/E), Frau Zimmermann (D / Ge / PGW) sowie mit Lehraufträgen Frau Auris (Ku), Herr Chudzinski (D/PGW), Frau Wiedenhöft (Philo) sowie von der Jugendmusikschule Frau Stahnke (Theater) sowie im Referendariat Herr Delank (M / Ge) und Frau Peise (Rel).
  • Die Schülerschaft hat ein neues Schulsprecherteam gewählt: Daryosh Danaii, Jan Famulla, Vanessa Jeschke, Jaqueline Kreilaus, Tristan Luck, Sindy Pokorny, Jan-Hendrik Schaumann. Ich bedanke mich bei dem alten Schulsprecherteam für die geleistete Arbeit und wünsche dem neuen Team viel Erfolg!
  • Auch im Elternrat gibt es einen Wechsel: Mein Dank für das langjährige Engagement an unserer Schule gilt Frau Aengenheyster, Frau Bömstrup, Frau Caanitz und Herrn Wiegmann, deren Amtszeit abgelaufen ist; und ich begrüße unsere neuen Elternräte Frau Hane, Herrn Henneberg, Frau Seifert und Herrn Kuvecke.
  • Schulverpflegung: Rückmeldungen und Wünsche zum täglichen Betrieb gehen am besten direkt an Frau Christiansen in unserer Küche – auch schriftlich im ausgelegten Rückmeldebuch in der Pausenhalle möglich – oder über die Hotline des Caterers (3573400-0) oder an unseren Mensa-Ausschuss über mensa(at)gymnasium-bornbrook.de. In dem Ausschuss wirken unter der Leitung von Frau Henneberg ehrenamtlich Eltern und Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und der Caterer mit, um die Qualität der Schulverpflegung zu sichern und zu entwickeln.
  • Im Umgang mit Mobiltelefonen hält sich die große Mehrheit der Schülerinnen und Schüler an die neue Regelung. Wir freuen uns, dass die Umstellung so reibungslos läuft!
  • Internationale Vorbereitungsklasse (IVK): Mittlerweile haben wir acht neue Schülerinnen und Schüler aufgenommen, um die sich das Team rund um Frau Zimmermann kümmert.
  • Zwei Klassen unsere Schule nehmen an dem Projekt „ZiSch“ – Zeitung in der Schule – teil. Dazu kooperieren wir mit der Bergedorfer Zeitung.
  • Unsere Öffentlichkeitsbeauftragte Frau Mahl organisiert derzeit den schulinternen Wettbewerb zur Findung unseres Schullogos; der Workshop findet in der Woche ab 10. November statt.
  • Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen startet schulintern nach den Herbstferien und geht schulintern in das Finale Ende November bzw. Anfang Dezember in unserer Schulbibliothek.
  • Ebenfalls ausgerichtet von der Schulbibliothek: Eine kleine Überraschung, die „Kleinste Lesung“, am 7.11. in der ersten großen Pause auf dem Schulhof.
  • Wettbewerbe, Veranstaltungen und Projekte gehören zu unserer Schulkultur: Einen bemerkenswerten 5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft (!) im Mädchen-Schulfußball hat die Mädchen-Fußballmannschaft des GymBo belegt – unsere Musikensembles üben fleißig: Nach der GymBo-Big-Band gehen die Hobys und die Junior-Big-Band (Nov.) auf Fahrt, Chor und Orchester folgen im März – die Adventskonzerte finden in diesem Jahr statt am 8.+9.12.14 – am 5.12. können sich unsere Hobys schon einmal warmspielen im Bergedorfer Schloss von 17-19 Uhr – unsere neuen Streitschlichter werden in der Woche vor den Herbstferien wieder ausgebildet und stehen anschließend für die Schlichtung von Konflikten zur Verfügung.
  • Erstmals war in diesem Schuljahr der Jahrgang 10 in der Projektwoche im Hause tätig: „Auf dem Stundenplan“ standen Übungen, Informationsveranstaltungen und Exkursionen rund um das Thema Oberstufe, Studium und Beruf. Ein Highlight war die „Elternbörse“: Eltern stellten ihren Beruf vor. Frau Hanke, unsere Beauftragte für Berufs- und Studienorientierung, freut sich über eine rege Teilnahme im kommenden Schuljahr!
  • Unser pädagogisches Raumkonzept, das die Schulgemeinschaft bis zu den Sommerferien gemeinsam mit dem Architektenteam „Die Baupiloten“ entworfen hat, ist im Internet einsehbar: http://issuu.com/baupiloten/docs/gb_broschure_klein/0


Viele Grüße

H. Petersen, Schulleiter

Info Brief Juli 2014

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

viele ereignisreiche Wochen liegen hinter uns, in denen wieder einmal etliche Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben und korrigiert werden mussten, Noten „gemacht“ wurden, das Abitur abgelegt wurde – viel Arbeit für alle Beteiligten. Nun ist es bald geschafft, und wir runden das Schuljahr ab mit tollen Veranstaltungen wie unserem Kulturabend der Fächer Theater, Kunst und Musik, mit Aufführungen wie dem „Karneval der Tiere“ und interessanten Exkursionen oder Klassenfesten, bevor es in die wohlverdienten Sommerferien geht. Ich möchte mich für euer / Ihr Engagement an dieser Stelle ganz herzlich bedanken! Dank und Anerkennung gilt auch den Kolleginnen und Kollegen, die uns nach langer Zeit am GymBo verlassen werden – Frau Becker, Frau Petry, Frau Schnoor, Frau Wippermann und Frau von Reden – oder die es nach einer befristeten Beschäftigung oder dem Referendariat bei uns an eine andere Wirkungsstätte zieht: Herr Große, Herr Mettler und Frau Parschau. Alles Gute wünsche ich Ihnen allen!

Im kommenden Schuljahr dürfen wir 170 neue Fünftklässer/innen und bis zu 15 neue Schülerinnen und Schüler in der Internationalen Vorbereitungsklasse (IVK) begrüßen. Die IVK wird bei uns und an zwei weiteren Bergedorfer Gymnasien eingerichtet. Ich freue mich besonders darüber, dass unser Afghanistan-Projekt die Patenschaften für unsere IVK-Schüler/innen übernehmen wird. Nun einige Neuigkeiten im Überblick:

  • Ab dem neuen Schuljahr gibt es erstmals am GymBo eine Regelung für die Nutzung von Mobiltelefonen, die die Schulkonferenz beschlossen hat (s. Anhang).
  • Das Architektenteam „Die Baupiloten“ hat die Raumwünsche der Schulgemeinschaft in ein Raumkonzept überführt und am 30.6.14 den Gremien der Schule präsentiert; nun geht es in die konkrete Bauplanung für die schrittweise Sanierung des Hauptgebäudes in den nächsten drei Jahren.
  • Der neue Caterer CC-Campus verköstigt uns ab dem neuen Schuljahr; bitte nicht vergessen: Anmeldung für das Online-Bestellsystem!
  • Ein Mensa-Ausschuss unter der Leitung von Frau Henneberg (aus der Elternschaft) befindet sich im Gründungsprozess: Es geht um die Sicherung der Qualität der Schulverpflegung und um die Unterstützung eines gesunden Essverhaltens in Kooperation mit dem neuen Caterer.
  • Inklusion am GymBo: Mit der Unterstützung eines eingestellten Sonderpädagogen treffen wir Maßnahmen, u.a. die Teilung von Englischunterricht in Klassen mit Kindern mit eingeschränktem Hörvermögen.
  • Erstmals gibt es das Fach Niederdeutsch an unserer Schule für die neuen 5. Klassen: 23 Schülerinnen und Schüler haben sich verbindlich angemeldet.
  • In Klasse 5 wird es nach Vorgabe der Schulbehörde nur noch 30 Wochenstunden und in Kl. 6 nur noch 31 Wochenstunden Unterricht im Stundenplan geben. In den Klassen 7-10 soll es 34 Wochenstunden Unterricht geben.

Der erste Schultag nach den Sommerferien:

Stunde

Kl. 6-10

S 1

S 3

1

Klassenleitung

Vollversammlung mit Tut. + Abteilungsleitung: Bühne Bornbrook

Tutorenstunde in den Tut.-Gruppen (Raum: s. Aushang)

2

Klassenleitung

Tutorenstunde

Tutorenstunde in den Tut.-Gruppen / Kurzbesuch der neuen Abteilungsleitung

Ab 3. Std. einschl. Nachmittagsunterricht

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Unterricht nach Plan; bitte Sportsachen mitbringen!!

Am Freitag, 22.8.2014: allg. Unterrichtsschluss nach der 5. Std. aus organisatorischen Gründen. Ab dem ersten Schultag werden die zur Betreuung angemeldeten Kinder bis 16 Uhr betreut. Die Einschulungsfeier der neuen 5. Klassen findet am Montag, 25.8.2014, ab 8.15 Uhr in der Sporthalle statt.


Ich wünsche euch und Ihnen schöne, erholsame Ferien, viele Grüße …

Info-Brief März 2014

Frau Kirstie Smeaton von den Baupiloten überzeugte mit ihrer Präsentation das Kollegium und die Schülervertreterin auf der Lehrerkonferenz am 19. Februar
Frau Kirstie Smeaton von den Baupiloten überzeugte mit ihrer Präsentation das Kollegium und die Schülervertreterin auf der Lehrerkonferenz am 19. Februar

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich möchte euch und Sie wieder einmal über einige Neuigkeiten aus dem Schulleben informieren:

  • Anmeldungen für das kommende Schuljahr Klasse 5: 173. Darüber freuen wir uns sehr. Die Schulaufsicht genehmigt die Einrichtung von sechs fünften Klassen.
  • Für die anstehende Sanierung des Hauptgebäudes in Abschnitten erhalten wir im Rahmen eines Hamburger Pilotprojektes die zusätzliche Unterstützung des renommierten Berliner Architekturbüros von Frau Prof. Hofmann. Als Pilotschule freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Kirstie Smeaton und ihr Team von den Baupiloten: http://www.baupiloten.com/.
  • Auf der pädagogischen Ganztageskonferenz am 27. März 2014 (unterrichtsfrei: Girls&Boys-Day für alle Jahrgänge: http://www.girls-day.de/ und http://www.boys-day.de/ ) und in den anschließenden Wochen werden Frau Smeaton und ihr Team von den Baupiloten zahlreiche Workshops mit dem Kollegium, den Schülervertretern/innen und den Elternvertreter/innen durchführen; Ziel: Einfluss nehmen auf die Neugestaltung unserer Schule! Schulische Ansprechpartner/innen für diesen gesamten Prozess, den wir als Ziel-Leistungsvereinbarung mit der Schulbehörde gestalten, sind die Kolleginnen und Kollegen der Schulentwicklungsgruppe, insbesondere Herr Reichelt und Herr Speth.
  • Die nächsten Ganztageskonferenzen 2015 und 2016 sind nach derzeitigem Stand reserviert für zwei unterrichtsbezogene Entwicklungsvorhaben bzw. Ziel-Leistungsvereinbarungen, die den Bericht der letzten Schulinspektion und andere Leistungsdaten unserer Schule, z. B. die KERMIT-Testungen, zur Grundlage haben und im Detail noch zu entwickeln sind. Die Schulentwicklungsgruppe gestaltet diesen Prozess gemeinsam mit den drei Gremien.
  • Zuletzt am 11.2.14 haben wir unter Beteiligung aller drei schulischen Gremien zum Thema Rhythmisierung getagt. Geplant ist, eine Präsentation als Auftakt für die konkrete Erarbeitung eines Rhythmisierungsmodells in allen drei Gremien zu zeigen, darüber hinaus diese aber auch möglichst der gesamten Schülerschaft zu vermitteln. Dieses Projekt schließt an die Ergebnisse der letzten Ganztageskonferenz im Frühjahr 2013 an.
  • >
  • Der Entwurf eines Konfliktleitfadens unserer Beratungslehrkräfte ist im Elternrat beraten worden und dem Schülerrat ausgehändigt worden. Unsere Beratungslehrerin Frau Kaufmann kontaktiert Eltern- und Schülerrat mit dem Ziel, den Entwurf gemeinsam fertigzustellen und der Schulöffentlichkeit vorzustellen.
  • >
  • Die Schulkonferenz hat der Lehrerkonferenz den Auftrag erteilt, eine konsensfähige Beschlussvorlage zum Thema Umgang mit dem Handy für die Schulkonferenz zu erarbeiten. Dazu soll ein kleiner Ausschuss aus jeweils max. 2 Vertreter/innen der drei Gremien gebildet werden. Die Arbeit beginnt im Frühjahr 2014.
  • >
  • Unser Schulbüro hat Verstärkung bekommen: Wir begrüßen Frau Schuylenburg!
  • >

Soweit einige Neuigkeiten. Der aktuelle Terminplan ist übrigens hier zu finden: http://www.gymnasium-bornbrook.de/typo3/aktuelles/termine/

Ich wünsche euch und Ihnen einen guten Start in den Frühling! 

 

Ihr / euer Helge Petersen

Info-Brief vom Herbst 2013

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

es ist viel passiert im ersten Quartal des Schuljahres. So haben wir zunächst unsere rund 130 neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler begrüßt. Schon nach einigen Wochen am GymBo sind sie mit ihrer jeweiligen Klasse in die Projektwoche gegangen, um in der Phase des Übergangs von der Grundschule in die weiterführende Schule zu einer Klassengemeinschaft zusammenzuwachsen. Ich hoffe, ihr seid gut angekommen am GymBo!

  • Stichwort Projektwoche: Für die 10. Klassen im kommenden Schuljahr entwickeln wir gerade eine interessante Projektwoche, in der es um die Vorbereitung auf die Studienstufe und um abwechslungsreiche Angebote der Berufs- und Studienorientierung gehen wird. Herr Langhans leitet die Abteilung Berufs- und Studienorientierung.

Nach vielen Jahren war es wieder einmal Zeit, ein Schulfest zu feiern. Der Spendenlauf (mehr als 4600€ sind zu erwarten!) und der Talentwettbewerb waren sicherlich zwei Höhepunkte, die in Erinnerung bleiben. Auch die Ergebnisse der Projektwoche wurden auf dem Schulfest präsentiert. Viele fleißige Hände haben zum Gelingen des Festes beigetragen. Ganz besonders möchte ich mich bedanken bei Kenneth Poser, stellvertretend für die Schülerinnen und Schüler, bei Frau Overmann, Frau Mahl und Frau Haase, stellvertretend für die Lehrerseite, und bei Frau Hermann und Herrn Eggers, stellvertretend für die Eltern. -- Weitere Neuigkeiten in Kürze:

  • Die Arbeitsgruppe „Rhythmisierung“, bestehend aus Lehrkräften, Elternrats- und Schülerratsmitgliedern, arbeitet an einer Verbesserung unserer Stunden- und Pausentaktung.
  • Wie gehen wir mit Konflikten um? An wen wende ich mich im Falle eines Konfliktes? Unsere Beratungslehrkräfte haben einen „Konfliktleitfaden“ entworfen; Eltern- und Schülerrat sind zur Mitarbeit eingeladen.
  • Die Schulentwicklungsgruppe entwickelt derzeit in Abstimmung mit der Lehrerkonferenz (und anschließend in Abstimmung mit Eltern- und Schülerrat) mittelfristige Ziele und Maßnahmen der Schulentwicklung.
  • Allen Schülerinnen und Schülern bietet das GymBo eine verlässliche Nachmittagsbetreuung im Rahmen des AG- und Neigungskursangebotes an (bitte dort herunterscrollen).
  • Die Arbeitsgruppe „Vertretungsplan“ entwickelt derzeit bessere Möglichkeiten der medien-/internetgestützten Vermittlung des Vertretungsplanes und anderer schulinterner Informationen; zudem müssen die neuen Anforderungen an die Vertretungsplanung, die durch die verlässliche Nachmittagsbetreuung entstehen, umgesetzt werden.
  • Als Instrument der Kommunikation zwischen Eltern, Schülern/innen und Fachlehrkräften dient das neue „Portfolio“ in Schülerhand; hier tragen Schüler/innen die Rückmeldungen ihrer Lehrkräfte zum Leistungsstand („mündliche Note“) vierteljährlich ein.
  • Unsere neue Schulbibliothekarin tritt voraussichtlich am 1. November ihren Dienst und die Nachfolge von Frau Schön an, zu den Öffentlichen Bücherhallen gewechselt ist. Wir freuen uns nun auf Frau Rother und wünschen ihr einen guten Start in unserer Schulbibliothek am GymBo.
  • Schulbüro: Nun sind die Umbauarbeiten nahezu beendet und das Schulbüro befindet sich demnächst wieder an gewohnter Stelle. Derzeit werden wir unterstützt von Frau Staar, die momentan Frau Klein vertritt. 

Und zum Schluss: Vielleicht haben Sie / habt ihr es der Bergedorfer Zeitung entnommen; ab Oktober 2013 kooperieren wir eng mit der Jugendmusikschule (JMS) und können unser Instrumentalangebot für Bläser auf hohem Niveau ausbauen. Das GymBo wird Standort der JMS in Lohbrügge! Mit dieser guten Nachricht starten wir in das zweite Quartal des Schuljahres …  Ich wünsche Ihnen und euch eine gute Zeit, viele Grüße!

H. Petersen